Windows 10 legt Internetleitung lahm

Updates von Windows 10 blockiert Internet-Bandbreite

Microsoft hat ohne Wissen des Besitzers alle Windows 10 PCs (auch Laptops) zu einem riesigen P2P Netz verknüpft. Somit will der Microsoft Gigant für Updates enorme Kosten für die Update Server sparen. Statt von einem Microsoft Server kommen die Updates unter anderem von einem anderen Windows 10 Rechner im Internet. Andere Rechner im Internet greifen aber auch auf ihren Rechner für Updates zu und "klauen" ihnen dabei die Bandbreite. Sie haben dann das Gefühl, ihr Internet ist sehr langsam oder gar ausgefallen.

 

Diese Funktion, namens WUDO, kann deaktiviert werden, ohne dass sie auf Updates verzichten müssen. WUDO ist in Windows 10 Home und Pro standardmäßig aktiviert.

 

Vorgehensweise:

 

Rufen Sie dazu in Windows 10

- Alle Einstellungen

- Update und Sicherheit

- Windows Update

- Erweiterte Optionen

- Übermittlung von Updates auswählen auf

 

Stellen sie bei >Updates von mehr als einem Ort< die angezeigte Option von Ein auf Aus.

Fazit:

Schon ein einzelner Windows 10 Rechner kann bei einem Update das komplette Netzwerk lahmlegen und eine Nutzung des Internets und daran angeschlossener Dienste unmöglich machen.

Windows 10: Update blockiert Internet-Bandbreite – so begrenzen sie die Download-Rate

Es ist auffällig, dass die Internet Geschwindigkeit stark abnimmt, sobald ein Windows-10-Rechner, der im gleichen Netzwerk arbeitet, ein Update durchführt. Das geht soweit, dass sich nicht einmal mehr Webseiten im Browser öffnen, sondern nur das Laden Symbol angezeigt wird. Andere Nutzer im gleichen Netzwerk fragen sich dann, ob das Internet nicht mehr geht.

 

zur Vorgehensweise ->

Breitband AirNet DSL