Spiele und Spielkonsolen

Ab und zu haben sie das Gefühl ihr Internetanschluss ist zu langsam?

 

Dann könnte das gut und gern an diversen Computerspielen und / oder auch gleichzeitig an ihrer Spielkonsole liegen.

Im häufigsten Fall lautet das Problem dann "Seeding".

Was ist Seeding?

Sehr häufig haben Spiele und andere Software, Betriebssysteme (auch Windows10 ! ) und Spielekonsolen eine Funktion eingebaut, welche es erlaubt, anderen Usern im Internet, die die selbe Software oder die selbe Hardware benutzen, ihre Updates direkt aus ihrem System zu beziehen. Da es sich bei den anderen Usern im Internet - die auf ihre Hard- oder Software zugreifen - um „Downloads“ handelt, entsteht zwangsläufig an ihren Anschluss ein Upload. Da in der Regel der Upload geringer ist als der Download, läuft während solch einer Aktion der Upload von ihrem Internetanschluss am Limit. Dies hat zur Folge, das Anfragen von ihrem PC (oder anderen Endgeräten) in das Internet nicht, oder nur sehr schleppend gestellt werden können. Dies wiederum lässt den Seitenaufbau im Browser, oder andere Anwendungen im Download nur zögerlich geschehen. Sie haben das Gefühl, ihr Internetanschluss ist sehr langsam.

 

Unabhängig von dem enormen Volumenverbrauch, von dem sie in der Regel gar nichts mitbekommen, ist so eine "verstopfte Leitung" dann schon ein Ärgernis. Belesen Sie sich zu ihrer Hardware (Konsolen) und ihren Software (Betriebssysteme, Spiele) - wie sie diese Funktionen deaktivieren können.

 

Download / Upload - was ist das? klick hier

Tipps

Spielekonsolen sind schon lange keine reinen Spielecomputer mehr. Vielmehr werden diese Geräte massiv für Werbezwecke (neue Spiele, Filme, Musik etc.) genutzt. Dazu werden Unmengen an Daten auf die interne Festplatte geladen, damit diese sofort abrufbar sind. Diese Art der Verfügungstellung geschieht permanent. Gerade im "Schlafmodus" oder Standby werden unbemerkt viele hundert Megabyte heruntergeladen und "verstopfen" dabei ihre Internetleitung.

 

Tip 1

Trennen Sie ihre Spielekonsole konsequent vom Strom (Stecker ziehen!), wenn sie nicht im Gebrauch ist. Im Schlafmodus (Standby) werden bis zu 50 GB in der Woche heruntergeladen.

 

Tip 2

Geben sie Ihrer Spielkonsole über einen geeigneten Router weniger Bandbreite (AirNet Kunden bekommen einen geeigneten Router kostenlos gestellt). Die Konsole rechnet allein aus, wie viel Bandbreite zum flüssigen spielen für Online Gaming benötigt wird. Z.B haben sie einen Internetanschluss mit 10.000 kbits im Download und 2000 kbits im Upload. Dann bekommt die Spielkonsole beispielsweise 4.000 kbits Download und 750 kbits im Upload zugesprochen, womit flüssiges spielen problemlos möglich ist. Somit hat ihr restliches Netzwerk während des Downloads der Konsole noch immer 6.000 kbits im Download zur Verfügung. Für AirNet Kunden ist die Einrichtung, Hilfe und Beratung vor Ort inklusive.

 

Tip 3

Deinstallieren sie alle Spiele von der Konsole die sie aktuell nicht spielen. Somit werden für diese Spiele auch keine Updates mehr herunter geladen. Viele "Spieleleichen" auf ihrer Konsole verursachen zusätzlichen hohen Datenverkehr. 

 

Tip 4

Versuchen sie in den Einstellungen ihrer Spielkonsole nur die notwendigsten "System Updates" einzustellen.


Kommentar schreiben

Kommentare: 0

AirNet - wir lieben Internet